Autor Thema: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)  (Gelesen 19212 mal)

Offline Mehoaido

  • Rapunzel
  • Orga-Team
  • Hat ein Häschen besiegt.
  • ***
  • Beiträge: 666
    • Profil anzeigen
    • http://mehoaido.deviantart.com/
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #10 am: 21.Juni.2012, 08:26:16 »
Zitat
6.6 Kickoff
Geht ein Kickoff ins Seitenaus oder der Ball verlässt das Feld über die Auslinie hinter der Endzone, ohne das ein Spieler des empfangenden Teams einen Fangversuch unternehmen konnte, so wird er an der Stelle eingeworfen, an der er ins Aus gegangen ist. Überquert der Ball die Mittellinie, ohne dass ein Fangversuch der Offence möglich war, wird der Kickoff wiederholt. In beiden Fällen wird zusätzlich die Line of Scrimage um zwei Felder in Richtung Endzone der kickenden Mannschaft verschoben. Das kickende Team zieht hierzu alle Spieler um zwei Felder in Richtung seiner Endzone. Würde ein Spieler hierdurch das Spielfeld verlassen, so verbleibt er in der Endzone. Der Trainer des empfangenden Teams hat die freie Wahl, ob und wie viele Spieler er um zwei Felder in Richtung der gegnerischen Endzone verschiebt. Die Verpflichtung, mindestens drei Spieler an die nun verschobene Line of Scrimage zu stellen, entfällt. Der Ablauf bei der Yard-Strafe ist: Ball platzieren – Ballabweichung – ggf. Einwurf – ggf. Yard-Strafe – Kickofftabelle – ggf. springender Ball.

Hört sich für mich fast n wenig extrem an, sollte man vielleicht vorher mal testen.
Beware the Snugglebunny!
-Oscar Wilde-

Offline ComStar

  • ConOrga
  • Moderator
  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 3.941
    • Profil anzeigen
    • http://www.hamstercon.de
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #11 am: 21.Juni.2012, 10:20:27 »
Naja, es ist etwas logischer, als den Ball einfach jemandem in die Hand zu drücken.
Der "Raumgewinn" von zwei Feldern steht zusammen mit einem normalen Einwurf und der Notwendigkeit den Ball trotzdem noch aufzuheben ist mMn im Kontrast dazu den Ball direkt jemandem in die Hand drücken zu dürfen auch nicht viel extremer. Immerhin kann das Aufheben noch schief gehen und zu einem Turnover führen.
Im Endeffekt fliegt der Ball beim Kickoff doch eh so gut wie nie raus. Durch diese Regel überlegt man es sich halt zweimal, ob man die Strafe riskieren soll, indem man gegen langsame Teams versucht den Ball ganz dicht vor deren Endzone zu kicken, sodass diese 1 Runde verlieren um erstmal zurück zu rennen und den Ball aufzuheben.
Natürlich wären so anderen Teams (nicht nur den Skaven) auch theoretisch leichter 1Turn-Touchdowns möglich.
Dark humor is like food. Not everyone gets it!

Life is a journey.
Time is a river.
The door is ajar.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ - Meister Yoda

Offline ComStar

  • ConOrga
  • Moderator
  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 3.941
    • Profil anzeigen
    • http://www.hamstercon.de
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #12 am: 23.Juni.2012, 10:25:19 »
Wir haben ja gestern mal die beiden Entscheidungsspiele für den Fall eines Unentschiedens im Finalspiel getestet und das sind unsere Gedanken dazu:

Field-Goal-Schießen:
Funktioniert, ist halt n reines Glücksspiel, da man keine taktischen Möglichkeiten hat. Es ist spannender als n Münzwurf, aber auch nicht gerade viel. Dafür geht es recht schnell und führt zu einem eindeutigen Ende. Nachteil: Elfen, Vampire, und andere Teams mit ST/AG 3/4, 4/3 oder gar 4/4 haben potentiell einen Vorteil, wenn auch nur einen sehr kleinen.

Shootout:
Dauert etwas länger als das FGS, ist aber auch überraschend schnell, da jeder nur zwei Figuren verwendet. Spannender ist es aufgrund der taktischen Möglichkeiten auch.
Problematisch ist allerdings, dass die Regel einige Fragen offen lässt:
Zum Beispiel: was passiert, wenn ein Spieler ohne Ball über die innere Seitenlinie ins Aus verschoben wird? Stehen beim Shootout dort die Fans und verprügeln ihn, oder wird er nur rausgeschoben, darf aber normal wieder rein kommen?
Wann genau dürfen Ausfälle (verletzte oder disqualifizierte Spieler) ersetzt werden? Sofort, oder vor dem nächsten Aufstellen?
Darf man die 2 aktiven Spieler vor jedem neuen Aufbauen wechseln? Im prinzip müsste das erlaubt werden, wenn Ausfälle an der Stelle auch ersetzt werden.
Was die Regel auch offen lässt, ist ob es ein Rundenlimit für jeden Angriff gibt. Hier sind die testenden sich einig, dass ein Rundenlimit von 8 Runden notwendig wird, da sich der Angreifer sonst in seiner Endzone verschanzt, bis der Gegner kommt um dann an ihm vorbei zustürmen. Weniger als 8 Runden macht keinen Sinn, da die langsameren Teams sonst keine Chance hätten.
Dann kam noch die Frage nach dem Einwurf auf, falls der Ball den Spielbereich verlässt, aber den Punkt können wir streichen, da der Angriff in diesem Fall sofort beendet ist.
Generell ist es ein netter kleiner Spielmodus der recht spannend ist, nicht allzulange dauert und echt spaß macht.
Möglicher Nachteil: Erfahrene Skaven könnten im Angriff einfach durchrennen und nen TD erzielen, ohne das man etwas dagegen tun kann, oder sie würfeln müssten. Mögliche Lösung: Shootout mit 3 statt 2 Spielern...
Dark humor is like food. Not everyone gets it!

Life is a journey.
Time is a river.
The door is ajar.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ - Meister Yoda

Offline ComStar

  • ConOrga
  • Moderator
  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 3.941
    • Profil anzeigen
    • http://www.hamstercon.de
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #13 am: 26.Juni.2012, 07:45:39 »
Ich habe mal die Punkte 1.1 & 3.5 ergänzt.
Dark humor is like food. Not everyone gets it!

Life is a journey.
Time is a river.
The door is ajar.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ - Meister Yoda

Offline Blur

  • ConOrga
  • Mod-Team
  • Hat ein Häschen besiegt.
  • ***
  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #14 am: 26.Juni.2012, 08:59:55 »
6.1 Mannschaftswerte
Verletzte und nicht aufgestellte Spieler zählen zum Wert einer Mannschaft dazu, das Bargeld in der Kasse jedoch nicht.

Hey,ich merke es noch mal an, bevor es los geht sollten wir immer noch über diesen Punkt sprechen.
Das ist meiner Meinung nach der wichtigste Punkt, der sich aufjedenfall auf unsere Liga auswirken wird.

Ich bin für die Competionrules Regelung, was sind Argumente für eine andere Regelung?

Mit der Regelung die wir bisher anstreben ist Verletzungspech wirklich übel.
Ausserdem wird es so nur Teamwertschwankungen nach oben geben.
« Letzte Änderung: 26.Juni.2012, 12:44:04 von Blur »
Keinen Plan von nix, aber interessiert ;)

MEISTER des EDIT-Button
(alles außer Korrekturen an Rechtschreibung und Satzbau wird von mir hervorgehoben)

Offline ComStar

  • ConOrga
  • Moderator
  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 3.941
    • Profil anzeigen
    • http://www.hamstercon.de
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #15 am: 26.Juni.2012, 15:28:40 »
Wie bereits geschrieben, 6.1 hängt direkt mit 6.5 zusammen und wird deswegen notwendig.
Sprich: Wenn 6.5, dann auch 6.1
Die Frage ist also nicht, ob 6.1, sondern ob 6.5...
Dark humor is like food. Not everyone gets it!

Life is a journey.
Time is a river.
The door is ajar.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ - Meister Yoda

Offline Blur

  • ConOrga
  • Mod-Team
  • Hat ein Häschen besiegt.
  • ***
  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #16 am: 26.Juni.2012, 19:06:23 »
Sorry, verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Was hat die Kadermeldung und die Anzahl an Starplayern mit dem "Teamvalue" zu tun ?
Keinen Plan von nix, aber interessiert ;)

MEISTER des EDIT-Button
(alles außer Korrekturen an Rechtschreibung und Satzbau wird von mir hervorgehoben)

Offline ComStar

  • ConOrga
  • Moderator
  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 3.941
    • Profil anzeigen
    • http://www.hamstercon.de
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #17 am: 26.Juni.2012, 19:27:45 »
Starspieler? Garnichts.
[quode]
6.5 Kadermeldung
[...]
[/quote]
Ok, eher mit 5.1 Manschaftsgröße, aber der hängt wiederum mit 6.5 zusammen.

Hausregel 5.1 geht davon aus, dass Teams größer (16+) sein dürfen (z.B. auch mehr Positionals haben dürfen), ABER zum Spiel dürfen nur maximal 16spieler aufgestellt werden und auch nur soviele Positionals wie laut Rasse erlaubt sind
also zB nur 4 menschen Blitzer, auch wenn zum Team 7 gehören Punkt 6.5
Die Idee dahinter ist, dass man Spieler deren Werte verletzungsbedingt gesunken sind nicht gleich aus dem Team werfen muss sondern quasi als absolute Notreserve behalten kann.
Wenn wir diese Regelung verwenden, müssten wir dem Umstand Rechnung tragen, dass ein 25+ Spieler Team mehr Potential als ein 16 Spieler Team hat, obwohl beide 16 Spieler zum Spiel aufstellen.
Daher der Zusammenhang von 6.1 und 6.5 bzw 5.1 und daher die Abweichung.
Die Frage ist, wollen wir überhaupt 16+ Teams zulassen?
Dark humor is like food. Not everyone gets it!

Life is a journey.
Time is a river.
The door is ajar.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ - Meister Yoda

Offline Tenshi

  • ConOrga
  • Mod-Team
  • Hat ein Häschen besiegt.
  • ***
  • Beiträge: 1.093
  • Weis wo die Küche ist.
    • Profil anzeigen
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #18 am: 26.Juni.2012, 19:57:11 »
Am Anfang war ich sehr für die 16+ Regel um sozusagen Spieler für schlechte Zeiten "zurücklegen" zu können. Jetzt seh ich (bis auf die grössere Auswahl) keinen Vorteil mehr für das Team da es durch seinen höheren Wert Nachteilig behandelt wird.

Ich schlage vor das man überzählige Spieler für die Hälfte des Neuwertes verkaufen darf.
Summ summ summ, Bienchen fligt herum.

Offline Blur

  • ConOrga
  • Mod-Team
  • Hat ein Häschen besiegt.
  • ***
  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Re: HBBL Formalia und Ligaregeln - Die Satzung (Entwurf)
« Antwort #19 am: 26.Juni.2012, 20:15:19 »
Sorry das habe ich gar nicht gesehen.
Bzw. wahrscheinlich wegen nicht verstehen überlesen (Wird schon nicht so wichtig sein :) ) .

Ich denke 16+ ist absolut nicht Sinnvoll.
Aber natürlich müssen wir uns etwas für zukleine Teams ausdenken,
(Journeymen-regelung) bzw. schauen ob dass was wir den Regeln entnehmen können passt.

Spieler mit "Schaden" werden wahrscheinlich in den meisten fällen gekickt, was anderes eh nicht Sinvoll.
Daher würde ich wohl in beiden fällen nahe an den offizielen Regeln bleiben.

Ein Team wird nie mit weniger als 11 Spielern antretten müssen, da Spieler kostenfrei mit looner Nachrücken (Neben dennen die für Inducements teurer Nachgekauft werden können)


Gegenreden sind dennoch gern gesehen.
Demokratie und so :P

Edit:
Spieler für den "Neuwert" zu verkaufen wird wahrscheinlich auch schwer:
Niemand kauft durch Verletzungen wertlose gewordene Spieler auf ^^.
« Letzte Änderung: 26.Juni.2012, 20:22:35 von Blur »
Keinen Plan von nix, aber interessiert ;)

MEISTER des EDIT-Button
(alles außer Korrekturen an Rechtschreibung und Satzbau wird von mir hervorgehoben)