Autor Thema: [Diskussion] Einsteigerrollenspiele  (Gelesen 5674 mal)

Offline Corn

  • Hat ein Häschen besiegt.
  • *****
  • Beiträge: 797
    • Profil anzeigen
    • Klick mich!
[Diskussion] Einsteigerrollenspiele
« am: 02.Juni.2015, 18:35:34 »
[Edit - ComStar]
Wir im Mod Team sind der Meinung, dass die Diskussion über die genannten Spiele durchaus angebracht und sinnvoll sind. Aus Gründen der besseren Übersicht, haben wir jedoch beschlossen die Sammlung und die Diskussion in zwei Threads aufzuteilen.
@Corn, nein keine Sorge du hast keine Regel verletzt.



Ich hoffe doch jetzt keine Regel zu brechen, wenn ich ier was anmerken möchte

@Mykael: Ernsthaft AC als Einsteigersystem? Also ich hab das System nur einmal auf ner Con getestet aber ich erinnere mich lebhaft wie der SL und mehrere erfahrene Mitspieler am Tisch fünf Minuten(!!!) einige Tabellen befragten udn dann nachrechnen mussten um mir den Mindestwurf für einen einfachen Fernkampfangriff zu nennen. Ich mein das ist nicht wirklich Einsteigerfreundlich :)
« Letzte Änderung: 04.Juni.2015, 09:02:39 von ComStar »
Corny der PowerRigger!

Dieses Post darf zum persönlichen Gebrauch kopiert werden...

Owner der: "grandiose Medallie des Grauens"

Gewidmet dem coolsten Hamster den wir nie vergessen

Offline Miykael

  • Orga-Team
  • Lacht über Drachen.
  • ***
  • Beiträge: 263
    • Profil anzeigen
Re: [Diskussion] Einsteigerrollenspiele
« Antwort #1 am: 02.Juni.2015, 22:38:38 »
Wenn das so passiert ist, hatte vermutlich weder der SL noch die anderen Spieler Ahnung von dem System. Gerade für einfache Angriffe kann man den Mindestwert innerhalb von 2 Sekunden bestimmen.

Offline Corn

  • Hat ein Häschen besiegt.
  • *****
  • Beiträge: 797
    • Profil anzeigen
    • Klick mich!
Re: [Diskussion] Einsteigerrollenspiele
« Antwort #2 am: 02.Juni.2015, 22:43:15 »
Sag das nicht mir sondern Com und Tenshi, die waren unter anderem SL und Mitspieler ;)
Corny der PowerRigger!

Dieses Post darf zum persönlichen Gebrauch kopiert werden...

Owner der: "grandiose Medallie des Grauens"

Gewidmet dem coolsten Hamster den wir nie vergessen

Offline ComStar

  • ConOrga
  • Mod-Team
  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 4.010
    • Profil anzeigen
    • http://www.hamstercon.de
Re: [Diskussion] Einsteigerrollenspiele
« Antwort #3 am: 03.Juni.2015, 06:54:54 »
Öhm, daran würde ich mich erinnern.  :o
Ich fürchte du verwechselst da was.


Das AC Regelsystem ist tatsächlich extrem simpel (ist ja schließlich von D&D geklaut).

Der Power creep ist nur schrecklich und hat das Potenzial Spieler auf Lebenszeit zu versauen (wenn sie glauben, das müsste jetztt bei jedem RPG so sein). Und ich kenn die späteren Werke nur gerüchteweise.
« Letzte Änderung: 03.Juni.2015, 07:07:42 von ComStar »
Dark humor is like food. Not everyone gets it!

Life is a journey.
Time is a river.
The door is ajar.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ - Meister Yoda

Offline Dumon

  • Lacht über Drachen.
  • ****
  • Beiträge: 342
  • Herold des Gelben Königs
    • Profil anzeigen
Re: [Diskussion] Einsteigerrollenspiele
« Antwort #4 am: 03.Juni.2015, 09:32:11 »
Ich würde bei der Angabe "Cthulhu als Einsteiger-RPG geeignet" auch mal einhaken.
Es stimmt, das Regelsystem von Cthulhu bisher (Edition 7 kommt!) ist supersimpel, und da man Charaktere nicht steigern kann, fällt auch ein wesentlicher Aspekt von Spieler-bezogener Komplexität weg...

Allerdings finde ich das Setting alles Andere als Einsteiger-orientiert. Klar muss man nun nicht unbedingt etwas über die Historie wissen, und klar kann Cthulhu auch einsteiger-freundlich aufgezogen werden. Generell aber ist die "Charaktere sind normale Menschen"-Schiene oft schon so ne Sache (wenn man anderes von Computerspielen etc. gewohnt ist, z.B.), obwohl das mehr zum Tragen kommt, wenn man zwar noch nicht erfahren ist, aber erste Erfahrungen in andren RPG-Bereich gesammelt hat.

Am Meisten aber ist es das Genre, und wie aufgrunddessen mit den Charakteren umgegangen wird. Horror ist polarisierend als Genre, und nicht jeder steht darauf. Klar, von Spielleiter zu Spielleiter unterscheidet sich der Ansatz, wie damit umgegangen wird, aber generell ist die Welt bei Horror eine andere, denn die Charaktere können nicht hoffen, dass alles ein gutes Ende nehmen kann. Wo in den meisten anderen RPGs ein gutes Ende mit eingeplant ist, und eine Lösung des Konfliktes, die sich oft "gut" anfühlt, ist das bei Horror nicht unbedingt der Fall, und gerade bei Cthulhu sind Siege immer Pyrrhus-Siege.

Es spricht nichts dagegen, seine RPG-Karriere mit Cthulhu zu beginnen. Doch sollte man sich dann am Besten bewusst für Horror-RPG entschieden haben...
"Lasciate ogni speranza nella giustizia voi che entrate!"

Offline Corn

  • Hat ein Häschen besiegt.
  • *****
  • Beiträge: 797
    • Profil anzeigen
    • Klick mich!
Re: [Diskussion] Einsteigerrollenspiele
« Antwort #5 am: 04.Juni.2015, 09:02:37 »
RatCon in Dortmund. Ich glaube ca. 2010. Spielort war der Raum neben dem Innenhof. Ich habe nen zwergischen Necromanten gespielt. Der Char liegt sogar noch irgendwo rum  ;)
Corny der PowerRigger!

Dieses Post darf zum persönlichen Gebrauch kopiert werden...

Owner der: "grandiose Medallie des Grauens"

Gewidmet dem coolsten Hamster den wir nie vergessen

Offline ComStar

  • ConOrga
  • Mod-Team
  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 4.010
    • Profil anzeigen
    • http://www.hamstercon.de
Re: [Diskussion] Einsteigerrollenspiele
« Antwort #6 am: 04.Juni.2015, 10:24:15 »
Das mag wohl stimmen, aber da ich mich beim besten Willen nicht daran erinnere kann ich leider nichts zu den Umständen für die vermeindliche Suche im Regelwerk sagen.

Das Regelgerüst ist mMn absolut einsteigergeeignet.
Das restliche Spielsystem (also vor Allem die Intention der Autoren) eher nicht.
Dark humor is like food. Not everyone gets it!

Life is a journey.
Time is a river.
The door is ajar.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ - Meister Yoda